Reise blog von Travellerspoint

Paraguay

Paraguay - Asuncion

nix los hier

sunny 27 °C
View RTW Reloaded 2011-2013 auf Tom Travel's Reise-Karte.

Es fiel mir wirklich schwer das Hostel mit dem schönen Pool in Puerto Iguazu zu verlassen. Über Ostern werden die Preise hier eben mal verdoppelt: Angebot und Nachfrage, über Ostern kommen viele Brasilianer und Argentinier ins Dreiländereck hier. Die neuen Tarife erleichtern mir die Abreise.

Der Bus nach Paraguay nimmt seltsamerweise den längeren Weg über Brasilien. Allerdings merkt man hier nichts von den Grenzübergängen. Ich bekomme lediglich einen weiteren Ausreisestempel für Argentinien. Die brasilianischen Grenzer bekomme ich, wie zuletzt bei meinem Abstecher auf die brasilianische Seite der Iguazu-Fälle, wieder nicht zu sehen.

Ich frage den Fahrer ob wir an der Grenze zu Paraguay anhalten, denn im Gegensatz zu den Tagestouristen brauche ich zumindest für Paraguay einen ordentlichen Einreisestempel. Das Zollhaus kommt in Sicht, er fährt daran vorbei und ich gestikuliere dass ich aussteigen will. Die Idee dass jemand länger als für einen Tag zum Einkaufen nach Paraguay will ist scheinbar sehr ungewöhnlich.

Also latsche ich mit samt meinem ganzen Gepäck zurück zum Zollhaus. Darin ein einziger gelangweilter Beamter, der für solche Fälle wie mich abkommandiert ist. Viel hat er nicht zu tun. Ich bin weit und breit der einzige Tourist. Das wird auch in den nächsten Tagen hier im Lande so bleiben. Sucht man im Internet nach den Top-Attraktionen kommt nicht viel dabei heraus. Ein Staudamm, ein oder zwei mittelmäßige Nationalparks, Ruinen von Jesuitenklöstern. Das ist schon was für Reisende mit speziellen Interessen.

Mit Einreisestempel geht es wieder zurück in die Stadt – Ciudad del Este, zweitgrößte Stadt in Paraguay. Stadt kann man es nicht nennen. Ein Freiluftverkaufstand reiht sich an den anderen, in 3-er Reihen entlang der Straße. Ein Spießrutenlauf durch die Händler beginnt:
"Nein, ich will keine Kamera kaufen! Ich hab schon eine."
Kameras und jede Art von Elekrozubehör sind in Brasilien viel teurer und daher hier der Renner. Nichts wie weg hier.

Fünf Stunden später bin ich auf der anderen Seite Paraguays - schon wieder an der argentinischen Grenze. Einmal quer durch sozusagen. Die monotone Landschaft erinnert an Uruguay – nur diesmal war das Wetter besser. Kurze Pause auf halbem Weg.

5DCB4F1E2219AC68170EAC8463C55507.jpg

Trotzdem gab es unterwegs nichts das ich mir länger oder genauer ansehen wollte. Es ist dunkel als ich ankomme und zum ersten mal seit Costa Rica vor über 6 Monaten habe ich wieder ein "richtiges" eigenes Hotelzimmer. Ganz für mich allein, garantiert ohne spät-eincheckende Schnarcher.

Jetzt wäre etwas zu Essen recht. Wie war das nochmal mit der Fastenzeit? Sie endet doch an Ostern. Heute ist aber erst Karfreitag und die nehmen das hier sehr ernst mit diesem Feiertag. Ich habe noch nie eine Stadt mit so vielen geschlossen Läden gesehen.

5DD292AF2219AC68176D118F1A3C5C79.jpg5DD884C42219AC6817566F05735854D6.jpg

Alles, aber auch wirklich alles hat heute zu. Das ist der Weltrekord für die zu-este Stadt. Supermärkte, Restaurants sogar Tankstellen alles verammelt.

5DD4FEEE2219AC68170841C4C0E9536D.jpgDSC_0365_NEF.jpg

Immerhin kann man beim letzen Laden rund um die Uhr anrufen.

Nach fast einer Stunde Suche ein offener Imbisswagen am Straßenrand. Ich bestelle mir zwei Hamburger. Nicht sehr reich an Nährstoffen, dafür erhalte ich einen kostenlosen Querschnitt der hiesigen Bakterienflora als Schluckimpfung gratis. Wenn man dem "Koch" beim Zubereiten zusieht, wie er abwechselnd die lappigen Geldscheine wegstopft und dann Salatblätter auf dem Brätling garniert... Was soll's - ein Guter hält's aus und ich hab Hunger.

Info-Broschüren, Stadtpläne, eine Tourist-Information gibt es hier nicht. Wozu auch - es sind eh keine Touristen da und die die hier wohnen kennen sich aus. Dabei ist zumindest der Teil der Stadt in dem ich mich hier aufhalte gar nicht mal so übel.

5DCE65942219AC681784310FB1C65AAB.jpgA1536DCD2219AC68177384CA8C078EA1.jpg

Ein paar der großen Plätze die ich heute sehe kommen mir irgendwie sogar bekannt vor.

asuncion14.jpg

Morgen geht es gegen Brasilien in der WM Qualifikation.

5DDD6C632219AC6817DDCB8C803324FA.jpg

Auf das neue Fußballstadion ist man hier besonders stolz. Ich bin extra abends noch mal los um es mit Beleuchtung zu sehen.

72_brasilia_catedral.jpg

Am Samstag ist dann schon erheblich mehr los. Etliche Läden haben heute wieder offen und jede Menge Buden am Straßenrand.

sydney-the-rocks.jpg

Nachtmittags wird es richtig heiß heute und ich setze mich für ein paar Stunden an die Plaza Uruguay mit zugehörigem schattigen Park.

asuncion_14_3.jpg

Die kleinen Collectivos (Stadtbusse) sind liebevoll lackiert.

asuncion_14_4.jpg

Falls das letzte Bild jemandem komisch erscheint, dann soll er sich mal die anderen davor ansehen..und danach auf den Kalender. ;-)
Erkennt jemand die 5 Städte mit den falschen Ansichten?

Aber nun im Ernst, auch hier gibt es ein rosa Staatpalast wie in Buenos Aires und gleich daneben Viertel in denen man sich mit einer Kamera um den Hals besser nicht blicken läßt.

DSC_0368_NEF.jpgDSC_0369_NEF.jpg

Eingestellt von Tom Travel 18:53 Archiviert in Paraguay Kommentare (1)

(Einträge 1 - 1 von 1) Seite [1]