Reise blog von Travellerspoint

Februar 2013

Ganz am Ende - weiter geht es nicht

Fin del Mundo

all seasons in one day 10 °C
View RTW Reloaded 2011-2013 auf Tom Travel's Reise-Karte.

Am nächsten Morgen geht es weiter nach Ushuaia. Überraschenderweise fährt der Bus pünktlich auf die Minute. Nach 2 Stunden hält der Bus mitten im Nirgendwo. Alle Passagiere nach Ushuaia werden mitsamt ihrem Gepäck ausgeladen.

159465B82219AC6817A0893134C65B8C.jpg

Dieser Bus fährt weiter nach Punta Arenas und wir sollen auf den entgegenkommenden Bus von dort warten, der dann nach Ushuaia durch fährt.

1598B4822219AC68177154986727A73C.jpg

Auch hier wieder erstaunliches Timing. Kaum stehen alle Koffer auf der Straße kommt, schon der neue Bus und es geht weiter bis zum nächsten Halt. Die Fähre über die Magellan Straße.

159B89C92219AC68175E43E08669CDB8.jpg15A667A82219AC6817FC67B35A28633A.jpg

Entgegen kommt dieser deutsche Transport - so kann man auch durch Patagonien und Feuerland reisen.

159DB83F2219AC68177452F5BDEEE95E.jpg

Hier ist die engste Stelle der Magellan-Straße, nur 3km breit. Alles was zu groß für den Panama-Kanal ist muss hier durch.

15A00BDE2219AC68177569FA77B4DF8E.jpg

Festland-Amerika ist nun zu endgültig zu Ende. Auf der anderen Seite liegt Feuerland - eine Insel.

15A2B5282219AC6817FA0DF1A5E2EAC3.jpg

Zwei Stunden später kommt der Grenzübergang nach Argentinien. Viel Auswahl bezüglich Mittagessen hat man nicht.

15A8C3E32219AC6817F7C75FBCBAA53D.jpg

13 Stunden sollte die Fahrt dauern. Erfreulicherweise sind wir schon nach 11 Stunden in Ushuaia, der südlichsten Stadt auf diesem Planeten.

large_15ADF50C2219AC6817EE8A916D1118ED.jpg765A86552219AC68175EECE14BD78F76.jpg

Bewölkt, Nieselregen, 7° - das nennt sich hier Hochsommer.

large_15AADC232219AC6817B4C50DF07359D4.jpg

Am Sonntag Morgen reißt es überraschend etwas auf und ich gehe mit einer kleinen Gruppe aus dem Hostel zum Beagle Channel. Der Ort sieht mit ein wenig Sonne auch gleich viel besser aus.

765CC33D2219AC681779163419D8855E.jpg7656E7FA2219AC6817E0FFBC4558E92E.jpg7654A1052219AC681772E4B4E8DCBD1F.jpg764F7E942219AC681758D6FD8B72A342.jpg

Diese Irish Bar ist nicht die südlichste Bar, den Titel haben die Ukrainer mit ihrer Wetterstation in der Antarktis. Zur Happy Hour soll es dort Bloody Mary mit Meerrettich geben

765198ED2219AC68174E7F18A57CD38C.jpg

Fast 15km wandern wir hin und zurück.

large_766271952219AC681766D49A2DC4951C.jpg

Auf dem Rückweg ist es vorbei mit dem schönen Wetter. Es regnet und windet eiskalt. Die Einheimischen sagen: Hier hat man an jeden Tag im Jahr alle 4 Jahreszeiten. Wann ist dann bitte mal Sommer?

Weitere Ausflüge in die Umgebung müssen noch etwas warten bis das Wetter mal besser wird. Ushuaia ist Ausgangspunkt für viele Antarktis-Kreuzfahrten und ich habe mal wegen einem Boot in die Antarktis herum gefragt, aber bisher ist nichts Passendes dabei.

15AF2CFF2219AC6817FF8989185FFBD2.jpg

Auf so ein Kreuzfahrtschiff mit 200 oder mehr Passagieren habe ich überhaupt keine Lust. 5.000$ für 10 Tage Luxus an Bord und Gedränge bei den Landgängen? Sicher nicht!

Mir schwebt eine Tour per Segelboot vor. Ich habe ein paar Holländer getroffen, die waren auf diese Weise drei Wochen unterwegs. Das wäre mehr nach meinem Geschmack. Allerdings könnte es praktisch unmöglich sein als Last-Minute auf so ein Boot zu kommen, denn die sind normalerweise Monate im voraus ausgebucht. Ich fürchte für so eine Individual-Tour würden 5.000$ bei Weitem nicht ausreichen. Schaumermal...

Eingestellt von Tom Travel 05:16 Archiviert in Argentinien Kommentare (1)

Boot gefunden!

Segeln in der Antarktis

all seasons in one day 10 °C
View RTW Reloaded 2011-2013 auf Tom Travel's Reise-Karte.

Mittlerweile habe ich weiter nach Booten in die Antarktis recherchiert. Am Ende standen 2 zur Auswahl. Die eine Tour mit Motorschiff für 12 Tage, die andere Tour mit einem Segelschiff für 22 Tage zum doppelten Preis.

Europjweb.JPG

Als ich die Bilder der letzten Fahrten des Schiffs gesehen habe fiel die Entscheidung nicht mehr schwer. Hier der Link dazu:

Sailing to Antarctica

Am 12.2. geht es von hier los, ab da gibt es mindestens 3 Wochen Blog Pause bis März. Denn es gibt tatsächlich einen Kontinent auf dem es mit Internet schlechter aussieht als Australien.

Wer von den Gewinnern des letzten "Wo-sind-sie-hin-Rätsels" seine Postkarte aus der Antarktis möchte - es gibt dort tatsächlich ein Postamt - der sollte mir bald seine Postadresse per Email schicken.

Kleine Ereignisse lockern die Langeweile in diesem Ort. Sonntag war Superbowl und meine Wandergruppe und ich wollten das so richtig auf amerikanische Art begehen. Bier, Knabberzeug, Pommes und Guacamole-Dips. Das Spiel wird zur Nebensache.

2792263B2219AC6817BB0584A8DA628F.jpg279BBB732219AC6817B742DFE36F64FF.jpg27A2662A2219AC68177AA85FDBD46C22.jpg

Der Aufenthalt hier in Ushuaia dauert nun doch viel länger als erhofft. Mein Schiff fährt erst in einer Woche. Zwei Wochen bin ich dann insgesamt hier, das ist einfach zu lang für diesen nass-kalten Ort. Heute ist es endlich mal besser aus und ich mache Werbung fürs Golf und es finden sich 3 Mitspieler für die südlichste Runde.

27AA485B2219AC681780A54B1B72DA1A.jpg27BEADD02219AC6817E6FC88E1F7DC32.jpg

Der Taxifahrer der uns zum Golfplatz bringt ist ein Original. Im Radio läuft ein Prediger in Hochform in voller Lautstärke. Zunächst spricht/singt er die religiösen Formeln nach - ein frommer Mensch denke ich mir. Aber dann hat der Fahrer weltlichere Themen mit uns zu besprechen. Ob unsere Frauen dabei sind will er wissen. Als wir das verneinen meint er wir sollten unbedingt "argentinisches Fleisch" probieren. Kostet nur 100$ die Stunde.

large_28372B4B2219AC68171C442506445ED4.jpglarge_281251792219AC6817699EFA15FF96BB.jpg

Der Platz liegt sehenswert zwischen den schneebedeckten Bergen des Tierra del Fuego Nationalparks. Am Ende der Runde kaufe ich dem Greenkeeper einen Schläger ab - der kommt nächste Woche zum Einsatz.

28337C922219AC68171DA6144F70F639.jpgDSC_1063.jpg

Er wusste sofort was ich mit dem Schläger vorhabe. In den letzten paar Jahren gabe es schon andere Spinner mit der selben Idee wie ich. Dass ich nicht der Erste bin war mir klar, aber ich denke immer noch dass ich der schlechteste Golfer bin, der das jemals gemacht hat. Den Rekord soll mir erstmal wer streitig machen.

large_2829D1A32219AC6817CCCE5DE1E6CDC0.jpg

Eingestellt von Tom Travel 17:28 Archiviert in Argentinien Kommentare (9)

Das Warten hat ein Ende

Jetzt geht's los!

all seasons in one day 13 °C
View RTW Reloaded 2011-2013 auf Tom Travel's Reise-Karte.

Heute ist die Europa von ihrem letzten Trip zurückgekommen und im Hafen eingelaufen. Erste Gelegenheit das Boot aus der Nähe zu sehen.

large_8CD8C3E02219AC6817642D236002F4DF.jpg#

Sieht gar nicht so groß aus aus der Nähe. Über 50 Leute sollen da Platz finden - das wird kuschlig.

8CDD3D802219AC6817148138F2985697.jpg8CE59BC92219AC68176F4621AA61405A.jpg

Am Hafen ein wenig freundlicher Gruß an die Briten - die Falklands oder Islas Malvinas gehören Argentinien. Die fiesen englischen Diebe sollen das Gebiet gefälligst zurück geben.

8CCE143A2219AC68176437226528DD5F.jpg

Hier ein Karte des Seegebiets, dass wir in den nächsten 3 Wochen durchkreuzen werden. 4 Tage soll die Fahrt durch die Drake-Passage dauern bis wir antarktisches Festland erreichen. 4 Tage auf dem offenen Südmeer. Zurückkehrende Antarktisreisende berichten von Sturm mit 150km/h Windböen - das kann ja lustig werden.

8CD1929D2219AC681712BB021110825D.jpg

Gestern abend gab es eine Samba-Tanzstunde. Frustrierend wie einfach das bei Latinas aussieht. Die überwiegend europäisch-stämmigen Tanzschüler sahen dagegen wie Tanz-Zombies aus. Ich hab's lieber gleich sein lassen und mich aufs Fotografieren beschränkt.

8CBA19AF2219AC6817DB4ECC9D3262E4.jpg8CBCB38F2219AC68179E8B044DF07115.jpg8CC8E7322219AC681700ADF25A9988B6.jpg8CCC45652219AC6817CA2BABBE2C49DD.jpg

Karneval wird hier auch gefeiert, allerdings längst nicht so wie in Brasilien oder Uruguay. Ein kleiner Umzug am Sonntag - das isses dann auch.

C169E9B42219AC681778604954C51DFB.jpgC171C5302219AC6817A1E55E256711A2.jpg

10 bunte Truppen mit Sambatrommeln, nach einer Stunde ist der Spuk vorbei.

C176820B2219AC6817B50BF2CAE3EEDF.jpgC17D4F7F2219AC68172A8BA797C6AA24.jpgC18039C12219AC68170214986EF85F8B.jpgC230ACDC2219AC6817B1AA37A31B35E5.jpg

Die Kleinen laufen auch mit und werden am häufigsten fotografiert.

large_C194FD932219AC6817F5E5E71981A07B.jpgC183E6272219AC681769FDAA61316DC5.jpg
large_C163A2D62219AC6817E900D6D6A1E702.jpgC16EF6582219AC6817E9991FB9C295E6.jpg

Eigentlich wollte ich Wale erst in der Antarktis sehen.

C18C68482219AC681740704EE94FC144.jpg

Schöne Schuhe.

C190FE182219AC68179BC168CFA8FC1B.jpg

Nur noch eine Nacht am Festland, dann können die Passagiere endlich aufs Schiff. Das war's dann vom Blog für die nächsten 3 Wochen. Ich melde mich wieder am 5. März. Für die die verfolgen möchten wo sich das Boot gerade befindet, gibt es bis dahin nur das Kapitäns-Log.

Europa Logbuch

Das Boot legt allerdings erst am Aschermittwoch ab, vorher wird es also auch kaum etwas Neues geben.

Eingestellt von Tom Travel 07:08 Archiviert in Argentinien Kommentare (7)

(Einträge 1 - 3 von 3) Seite [1]