Reise blog von Travellerspoint

Kultur pur

alte Lava und junger Reis

23 °C
View RTW Reloaded 2011-2013 auf Tom Travel's Reise-Karte.

Morgens muss Nadja auch mal über alte Lava laufen. Wir haben es schon gemacht und halten es fotografisch fest.

DSCF3242.jpg

Gestern mittag als wir ankamen war oben am Kraterrand der Teufel los. Ein einziges Verkehrschaos aus Bussen und Taxis. Wo Touris kommen sind die Händler nicht weit, denn auch wenn du vollbepackt bist, passt in deine Tasche immer noch eine Postkarte oder ein Schachspiel rein. Die Händler sind wirklich lästig. Es hat sich in den letzten 20 Jahren herumgesprochen, dass der Ausblick von hier oben sensationell ist. Bei vielen Besuchern bleibt es dabei, für eine Übernachtung unten am See ist auf den Standard-Rundreisen zu wenig Zeit eingeplant.

DSC_1488.jpgDSC_1490.jpg

Wir setzen uns mit einem super-leckeren Mango-Drink auf die Terasse eines Restaurants etwas unterhalb des Kraterrandes und sind sogar für eine kurze Zeit alleine beim Staunen. Auf Bali gibt es viele schön geschnitzte und verschnörkelte Türen oder Fenster, unser Restaurant eingeschlossen.

DSC_1484.jpgDSC_1495.jpg

Die Tagesetappe heute ist kurz - gut für mich. Die Fahrerei nervt gewaltig. Dennoch machen wir auf halber Strecke einen Stop und sehen uns die antiken Steinskulpturen in Gunung Kawi bei Tampak Siring an.

DSCF3259.jpgDSC_1530.jpg

So wirklich weiß keiner warum die da in den Stein gehauen wurden und was sie darstellen sollen. Wurden auch erst vor knapp 100 Jahren entdeckt und liegen heute inmitten von wunderbaren Reisterassen in einem kleinen Tal. Immer noch (oder bereits wieder) etwas vom Dschungel überwachsen kommt etwas Angkor Wat Feeling auf.

large_DSC_1501.jpg
large_8DSC_1507.jpg

Das Innere der Anlage ist heute ein belebter Hindu-Tempel. Die Frauen basteln gemeinsam an den Opferschalen die hier täglich zu Millionen auf den Strassen vor den Häusern verteilt werden.

DSC_1517.jpgDSC_1514.jpg

Spontan inszenierte Fotos werden manchmal unfreiwillig komisch.

DSC_1526.jpg

Ich wollte ein romantisches Bild 1) aber nur-Unsinn-im-Kopf-Thomas wollte mich von der Klippe stossen; Bild 2) ich protestiere; Thomas Bild 3 und 4) lacht sich kaputt

serie1.jpgserie1_2.jpgserie1_3.jpgserie1_4.jpgserie1_5.jpg

Das hat euch gefallen? Es geht besser. Wir wollten ein schönes Foto am Baum, wie hier von Nadja vorgeführt.

DSC_1583.jpg

Das ist aber nicht so einfach. Ein Baum der bedrohlich über die Kante wächst und die richtige Position finden ^^. Mitten in der Bilderserie fängt Nadja an zu lachen und sagt das sieht irgendwie nach was anderem aus was wir da darstellen.

2serie2.jpg2serie3.jpg2serie4.jpg

Als wir uns die Bilder ansehen lachen wir uns kaputt, Nadja liegt eh schon am Boden vor Lachen.

DSCF3270.jpg

Voller Einsatz für Froschfotos der Reispflanzen.

Vom Tempel aus beobachten wir auch eine gruppe Jungs die mit Ihren Speeren einen Tanz vorführen. Nichts für Mädchen, die dürfen da nicht mitmachen :'-(

8DSC_1539.jpgDSC_1541.jpg

Ausserhalb hat man das übliche Spießrutenlaufen durch die Stände der Händler. Wir haben für den Weg die Blick-starr-auf-den-Boden-Strategie plus ein "Tidak Mau" (Bahasa für: brauch ich nicht!) für die hartnäckigen Fälle eingeübt. So schaffen wir es ohne zusätzliche Sarongs, Kokosnussschnitzereien oder sonstigen Kleinkram durchzukommen.

Kurz darauf kommen wir im Epizentrum der Balinesischen Kultur - in Ubud an. Das Mekka und El Dorado für die etwas ältere Fraktion der Balibesucher. Hier findet man alles um seine Wohnung oder seinen Garten zu verschönern.

DSCF3275.jpgDSCF3274.jpgDSCF3273.jpg

Auch wer daran denkt zu hause einen Tempel zu bauen kriegt hier zumindest die Grundausstattung locker an einem Tag zusammen.

DSCF3272.jpgDSCF3282.jpg

Balitypische Kleidung gibt es auch, was man davon zu hause außerhalb des Karnevals auf der Strasse anziehen kann bleibt offen.
Wir haben vor die nächsten 4 Tage hier unser Basislager aufzuschlagen und die nähere und weitere Umgebung abzuklappern. Das Hotel das wir ursprünglich ansteuern wollten sehen wir nicht. Gleich am Parkplatz schleppt uns die Parkwachtel in eine anderes Quartier. Preis und Zimmer sind OK.

Nach den ramadanbedingten Negativerfahrungen der letzten Woche sind wir froh, dass es diesmal wieder so unkompliziert ist mit der Quartiersuche. Hier gibt es genügend freie Zimmer, Moslems muss man hier mit der Lupe suchen - die interessieren sich offensichtlich für andere Dinge.

Eingestellt von Tom Travel 22:16 Archiviert in Indonesien

Versende diesen EintragFacebookStumbleUpon

Inhalt

Kommentare

HiHi
naja die Bilderserien sind wie immer schön und auch ich lache über die Bilder, aber egal nach was es ausschaut ihr habt Spass und den wünsche ich weiterhin auf der Reise nach Entdeckungen.
LG und freue mich das ihr soviel Sonnenuntergangsbilder postet. Ja da bin ich kindisch aber die liebe ich.

von Tom/ Laim

Comments on this blog entry are now closed to non-Travellerspoint members. You can still leave a comment if you are a member of Travellerspoint.

Login