Reise blog von Travellerspoint

Ganz unten und ganz oben

von 25m unter Wasser bis 1700m auf den Kraterrand

sunny 30 °C
View RTW Reloaded 2011-2013 auf Tom Travel's Reise-Karte.

Wir wachen auf in unserem wunderschönen Gasthaus. Das liegt wirklich mitten in "Dschungel". Mann erreicht es über eine kleine Brücke, die Bungalows sind alle auf einer eigenen Ebene am Hang.

DSC_1445.jpgDSC_1374.jpg

Es war so ruhig, die Luft so sauber, wir können es zur besten Nacht dieser Reise erklären. Das können wir wirklich weiter empfehlen, super Bett, Open Air Bali Bad + Badewanne, und extrem freundliche Wirtsleute. Es gibt Zimmerservice, ein gutes Frühstück und eine äußerste motzige Katze!

Unten sieht ihr unser Frühstücksraum und eine sehr glückliche Nadja. Sie erwähnt mehrfach wie sehr es ihr gefällt, es fallen ihr alle Kleinigkeiten auf die in unseren günstige Quartieren öfters fehlten: Seife, Klopapier, Handtücher. Sonst lobt sie nur das Tauchen in den höchsten Tönen.

DSC_1376.jpg9DSC_1373.jpg

Apropos Tauchen, 1st Class Diving ist für heute angesagt. Übereinstimmend heißt es von mehreren Seiten, dass es das beste Tauchen auf Bali vor der kleinen Insel Menjangan ganz im Nordwesten gibt. Deswegen haben wir weit über 100km Umweg in Kauf genommen. Hier taucht man an einer steil abfallenden Wand - genau mein Ding.

DSCF3198.jpgDSCF3200.jpg

Als es dann unter Wasser geht ist es wirklich sehr sehr gut. Die Sicht könnte besser sein, allerdings sind die 15m Sicht genug um einen Schwarzspitzenriffhai zu sehen. Das unerwartete Haighlight des 1. Tauchgangs. Die Steilwand und die Korallen sind fantastisch. Fische reichlich - das kommt an unsere bisher besten Tauchgänge im Roten Meer heran. Der 2. Tauchgang bringt keinen Hai aber eine hübsche Grotte zum reintauchen.

DSCF3208.jpg

Zwischendurch gibt es ein Lunchpaket am Strand. Am Ende sind die beiden Mädels und ich sehr zufrieden mit dem Tag und wir fahren zurück zu unserem Quartier bei den heißen Quellen. Zum Sonnenuntergang fahren wir die paar Kilometer nach Lovina Beach mit anschließendem Abendessen.

DSC_1363.jpgDSCN3598.jpg

Hier in Lovina Beach spricht man deutsch. "Zimmer frei"-Schilder und ein Hotel namens "Deutsches Eck" sagen schon viel. Der Chef des kleinen Restaurants namens "Warung Apple" in dem wir essen spricht unglaublich gut deutsch. Hat er alles von deutschen Touristen gelernt. Für uns bleibt es bei diesem kurzen Abstecher ins balinesische Mallorca.

Nach dem Frühstück am nächsten Tag noch ein kurzes Bad in den heißen Quellen.

DSC_1357.jpgDSC_1354.jpg
DSC_1337.jpgDSC_1330.jpg

Natürlich sind wir nicht nur wegen den heilenden Kräften des Wassers da, sondern auch um Spaß zu haben. Wir bombardieren die Einheimischen mit netten Popobomben. Thomas kann den "lauernden Heuschreckensprung" am besten, das sieht übringens so aus.

DSC_1420.jpgDSC_1428.jpg

Auf der Weiterfahrt sehen wir einen gut bepackten Laster. Er ist mit 50kg-Säcken beladen und schwankt bedrohlich in jeder Kurve.

DSC_1447.jpg

Danach fahren wir durch bis auf den Mt. Batur. Ein erloschener Vulkan der vor 50 Jahren zuletzt einen größeren Ausbruch hatte.

DSCF3231.jpgDSCF3236.jpg

Das Besondere daran, man kann unten im Vulkankrater übernachten. Im Kratersee gibt es Fische die hervorragend schmecken - und die gibt es heute zum Abendessen. Die Zimmer im Vulkankraterhotel sind sehr annehmbar und nebenbei die günstigsten unserer bisherigen Reise.

Hier unten ist eine unwirkliche Stimmung. Rundherum umgeben von den Wänden des alten Kraters ist ein ganz besonderes Licht. Viele kommen hierher und klettern zum Sonnenaufgang auf den neuen, inneren Krater.

large_mount-batur.jpg

Wir fahren nur noch ein wenig um den Kratersee, dann wird es dunkel. Die Uhren hier unten im Vulkan ticken völlig anders als im hektischen Kuta. Das Restaurant hier schließt um 9 - noch früher als in Lovina, wo uns der Wirt um 11 rausgeworfen hat. Wir haben allerdings genug Zeit um den legendären Fisch aus dem Vulkansee zu speisen und das Internet des Luxushotels von nebenan gratis anzuzapfen. Hehe :-D

Eingestellt von Tom Travel 01:48 Archiviert in Indonesien

Versende diesen EintragFacebookStumbleUpon

Inhalt

Schreibe als Erster einen Kommentar dazu.

Comments on this blog entry are now closed to non-Travellerspoint members. You can still leave a comment if you are a member of Travellerspoint.

Login