Reise blog von Travellerspoint

Besuch aus München

Selbstfahrer nach dem Ruhetag

sunny 30 °C
View RTW Reloaded 2011-2013 auf Tom Travel's Reise-Karte.

Flüge nach Sulawesi müssen gebucht werden, Auto mieten für morgen - mehr ist für heute nicht zu tun. Wir stimmen unsere Reisepläne mit Didier ab. Der wird zusammen mit uns Anfang Oktober ein paar Tage in Singapur verbringen bevor wir zusammen nach Sulawesi fliegen. Es sieht nun so aus, als ob wir 3 Monate in Indonesien bleiben. Ist ja auch ziemlich klasse hier.

Am Nachmittag sehe ich mal nach den beiden Münchner Neuankömmlingen. Ich finde Robert und Uschi beim Jetlagnickerchen am Pool. Ein kurzer Plausch und wir verabreden uns für den abend in unserem geliebten Warung96. Anschließend noch für ein paar Cocktails in die Havanna Bar.

DSCF3177.jpgDSC_1286.jpgDSC_1285.jpgDSC_1284.jpg

Das war's dann aber auch schon für's Erste von gemeinsamen Unternehmungen. Wir müssen morgen los auf unsere Rundreise. Später werden wir uns eventuell in Ubud wieder sehen.

Pünktlich um 8 Uhr morgens steht der Mietwagen vor dem Hotel. Ein klappriger Toyota, hat allerdings so eine Art Klima, viel Platz für unser Gepäck und ordentlich Bodenfreiheit. Genau was wir brauchen.

4jeep.jpg

Auf meinen bisherigen Reisen habe ich Bali immer mit dem Moped erkundet. Da war immer eine Lücke zum Durchrutschen. Nicht so dieses Mal. Allein aus dem Großraum Denpasar rauszukommen ist eine Tortur. Es geht kaum voran und nach 2 Stunden haben wir gerade mal 30km geschafft. Das schreit nach Pause, mal kurz über den Markt und Mangosteen kaufen. Die sehen zwar innen aus wie Knoblauch, schmecken aber süss und lecker..

DSCN3591.jpgDSCF3180.jpg

Nach Denpasar wird es besser. In der Nähe von Medewi Beach an der Südküste finden wir einen wunderschönen Garten auf der Strecke,

DSC_1323.jpgDSC_1327.jpg

mit Mangos und Kokospalmen.

DSC_1321.jpg

Ein schöner Platz um mal richtig guten Kafee zu trinken

DSC_1298.jpg

und die Gelegenheit dass Nadja ihre erste Kokossnuß trinken kann. Erst wird sie gepflückt, und dann hübsch serviert

DSC_1294.jpgDSC_1306.jpg

Erst guckt sie ein wenig verwundert aber geschmeckt hat es!

Nach 9 Stunden (mit kleinen Pausen) kommen wir an unserem heutigen Hotel an. Den ursprünglichen Plan in Pemuteran, in der Nähe von Menjangan (unserem Tauchziel) zu übernachten mußten wir aufgeben. Die dortigen Hotelpreise waren unverschämt. Lieber fahren wir morgen die 40km wieder zurück als denen das Geld in den Rachen zu werfen.

Bevor wir Peumtaran an diesem Tag verlassen, machen wir aber noch die Taucherei für morgen klar. Preis ist OK - morgen um 9 sollen wir da sein.

Auf dem weiteren Weg nach Westen finden ein sehr hübsches, preiswertes Hotel gleich neben den heißen Quellen von Banjar. Da hüpfen wir auch noch schnell rein bevor sie zu machen.

Am Ende dieses Tages langt es mir völlig vom fahren. Ich will mich heute keinen Meter mehr auf diesen Strassen bewegen. Gottseidank haben wir schon etwa die Hälfte der Gesamtstrecke an diesem einen Tag geschafft. Nach dieser Erfahrung möchte ich jedem dringend davon abraten einen Mietwagen hier selbst zu fahren.

Wir fragen uns was sich die Werbestrategen für diese Muslimrestaurant-Kette bei der Gestaltung dieses Plakats gedacht haben. Wahrscheinlich muß man Muslim sein um bei diesem Anblick Lust auf den Kaffee zu bekommen.

DSCF3215.jpg

Eingestellt von Tom Travel 05:55 Archiviert in Indonesien

Versende diesen EintragFacebookStumbleUpon

Inhalt

Kommentare

Bin Oktober auch in Sin - freu mich, euch zu treffen. Gruß Alex.

von Alexandra

Na dann wird's ja richtig ein BT Treffen da in Singapur. Mal sehen wer noch alles kommt.;-)

von Tom Travel

Comments on this blog entry are now closed to non-Travellerspoint members. You can still leave a comment if you are a member of Travellerspoint.

Login